Vorstandschef? Nein danke! Dann lieber Buletten braten.

Die Kolumne von Damian Sicking

Das Handelsblatt veröffentlichte heute einen Artikel mit der Headline „Finanzvorstände wollen nicht Firmenchef werden“. Das Blatt bezieht sich darin auf eine weltweite Studie der Personalberatung Michael Page. Danach haben nur  nur zwei Prozent der Finanzvorstände und -geschäftsführer von Unternehmen das Ziel, in absehbarer Zeit zum Vorstandschef aufzusteigen.

smart phone or computer

Jeder dritte Finanzchef ist unglücklich, sagt eine aktuelle Studie von Michael Page.

Die Experten von Michael Page erklären dieses Ergebnis mit dem gewachsenen eigenständigen Profil der Finanzexperten. „Galt der CFO-Posten bisher gemeinhin als Sprungbrett zur CEO-Position, hat der CFO heute einen deutlich höheren Grad an Autonomie und Eigenverantwortung gewonnen“, zitiert das Handelsblatt Michael-Page-Direktor Nils Rauschen. Außerdem, so heißt es in dem Beitrag, würden die Finanzchefs immer stärker in strategische Entscheidungen eingebunden werden, etwa wenn es um die Umsetzung neuer Geschäftsmodelle gehe. Zu ihren Zuständigkeiten gehörten heute vielfach auch IT-Themen, Recht und Beschaffung.

Das mag so sein oder auch nicht. Aufhorchen läßt jedenfalls ein weiteres Ergebnis der Studie. Sage und schreibe 34 Prozent der von Michael Page knapp 180 befragten deutschen CFO gaben an, in ihrem Job unglücklich zu sein. Das ist jeder Dritte. Vielleicht liegt ja hier der Hund begraben. W0möglich befürchten viele, mit einem Aufstieg zum CEO zwar ihr Ansehen und auch ihr Gehalt, aber eben auch ihr ganz persönliches Unglück zu steigern.

Erinnern Sie sich an die Szene in dem Film American Beauty denken, in dem sich der frustrierte Verlagsmanager Lester Burnham (großartig gespielt von Kevin Spacey) raussschmeißen läßt und anschließend einen „Job mit der geringstmöglichen Verantwortung“ sucht. In einem Fastfood-Lokal findet er dann als Bulettenbrater sein ganz persönliches Glück. Ich wage die Behauptung, dass unter den Fans dieses Film überdurchschnittlich viele CFOs und andere Manager sind, die unter der Last ihrer Verantwortung leiden. Viele von Ihnen können sehr genau nachempfinden, wie es im Inneren des Filmhelden Lester Burnham aussieht und träumen davon, eines Tages ebenso wie dieser einen radikalen Schnitt zu machen. Wetten?

 

Kommentare sind deaktiviert.