Mehr als jeder zweite Deutsche surft am Arbeitsplatz auf Reisewebsites

Fleißig tippend, der Blick konzentriert auf den Monitor gerichtet: Nicht immer verspricht dies auch einen gerade emsig arbeitenden Mitarbeiter – vor allem nicht in der Ferienzeit. Denn mehr als die Hälfte der Deutschen (57 Prozent) besucht während der Arbeit gerne mal Reisewebsites im Internet, so das Ergebnis einer repräsentativen Umfrage mit 5.000 Teilnehmern in fünf Ländern im Auftrag des Reiseportals lastminute.de.

Dabei sind Männer die eifrigsten Urlaubssurfer (59 gegenüber 55 Prozent bei den Frauen) und hinsichtlich des Alters sind es eher die 25-34jährigen, die sich während der Bürozeiten besonders gern von verlockenden Reiseangeboten inspirieren lassen (77 Prozent). Auch regional gibt es durchaus Unterschiede. So nehmen sich die Bayern überdurchschnittlich oft eine kleine „Online-Auszeit“ (70 Prozent), die Berliner sind hingegen ein wenig arbeitseifriger (66 Prozent), und die Baden-Württemberger scheinen im Ländervergleich wohl doch lieber zu „schaffe und Häusle zu baue“ als im World Wide Web ihrem Fernweh nachzuhängen (60 Prozent).

Der internationale Vergleich jedoch lässt – sogar die Bayern – „gut dastehen“: In Italien flimmert bei neun von zehn Mitarbeitern statt einem Arbeitsdokument immer mal wieder eine Reisewebsite auf dem büroeigenen Monitor.>

Urlaub buchen im Büro? Für viele eine Selbstverständlichkeit.

Den nächsten Urlaub am Büro-PC aussuchen? Für viele eine Selbstverständlichkeit.

Mehrmals pro Woche abtauchen

Bilder von Stränden, die neuesten Schnäppchen – der „spontane Kurzurlaub am Büro-Computer“ ist verlockend: Unter jenen, die sich am Arbeitsplatz auf Reisewebsites tummeln, wagt jeder Fünfte (20 Prozent) einmal pro Woche oder sogar mehrmals pro Tag den Blick in die große, weite Urlaubswelt im Internet. 17 Prozent lassen sich alle zwei Wochen bis zu einmal im Monat verführen, 18 Prozent ein- bis mehrmals pro Jahr. Und weniger als die Hälfte (45 Prozent) nur dann, wenn sie tatsächlich auch einen Trip planen.

Inspiration, Langeweile und einfach spontan wegwollen

Jeder Sechste (16 Prozent) flieht von der Arbeits- in die virtuelle Urlaubswelt auf der Suche nach Inspirationen für den nächsten Trip. Auch beliebt, vermutlich auch bei den Arbeitgebern: während der Mittagspause am Schreibtisch (13 Prozent) Reisewebsites besuchen. Zwölf Prozent machen es aus purer Langeweile im Job (unter den 18-24jaehrigen sind das ganze 28 Prozent) und ebenso viele, wenn sie einfach nur spontan wegwollen. Für mehr als jeden Zehnten (elf Prozent) ist das Besuchen von Reisewebsites während der Arbeit ein Heilmittel gegen Fernweh, wenn sie lange Zeit nicht weg waren. Und für acht Prozent ist es einfach entspannend – sozusagen ein Mini-Urlaub im Kopf. Sechs Prozent schließlich schauen sich im Büro via Internet Reiseangebote an, wenn sie gerade einfach nicht verreisen können, aber sehen wollen, was spontan möglich wäre.

Über die Umfrage

Diese Umfrage wurde im Auftrag von lastminute.de und lastminute.com durch OnePoll durchgeführt. Alle Zahlen, soweit nicht anders angegeben, stammen aus dieser Umfrage. Befragt wurden insgesamt 5.000 Erwachsene in fünf Ländern: 1.000 in Großbritannien, 1.000 in Deutschland, 1.000 in Frankreich, 1.000 in Spanien, 1.000 in Italien. Die Umfrage wurde online durchgeführt. Alle Zahlen sind gewichtet und repräsentativ für alle Erwachsene (18+) im jeweiligen Land.

Kategorien: Allgemein, News

Kommentare sind deaktiviert.